Zum ersten Schultag mal anders – die selbstgemachte Schultüte und ‎ihre besondere Füllung

29.05.2019

Das Wetter wird wärmer und wir können den Sommer kaum erwarten. Sommer bedeutet auch Sommerferien für alle Schulkinder, aber für die, die erst in die Schule kommen, heißt es vorbereiten auf den ersten Schultag. Zu jedem klassischen ersten Schultag gehört ein schönes neues Outfit, die Kamera – um den Moment festzuhalten – und die allbekannte Schultüte. Schultüten findet man zur Sommerzeit in fast jedem Geschäft, das Schulutensilien anbietet. Man kann sich die Schultüte auch selbst machen genau wie den Inhalt – naja abgesehen von dem wichtigsten Füllinhalt: die Süßigkeiten.

Die Schultüte mal anders aus Stoff

Eine Schultüte selbst zu nähen gehört sicher zu den leichtesten Nähprojekten, die man beginnen kann. Eine Anleitung dazu, wie du schneiden und zusammennähen musst, findest du schnell im Internet. Ich finde die Anleitung auf der Seite Lillesol und Pelle (https://lillesolundpelle.com/anleitung-eine-schultute-nahen/) sehr gut. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, und du kannst die Schultüte auch zusammen mit deinem Kind nähen. Es reicht schon den Namen auf Transfer-Papier zu drucken und ihn auf die gewünschte Stelle bügelt bzw. legt. Transfer-Papier ist spezielles Papier zum Bedrucken für T-Shirts oder andere Artikel aus Stoff. Du findest den leicht auf Amazon oder in Druckergeschäften. Es gibt wirklich zu viele Möglichkeiten, wie man seine Schultüte gestalten kann, wenn man sie selbst näht.

Das Outfit mal ganz anders passend zur Schultüte

Ich habe auf etlichen Blogs und Seiten Bilder gesehen, von den Einschulungskindern, die ihre Kleidung angepasst zu ihrer Schultüte tragen. Von dieser Idee war ich entzückt und dachte mir, wieso nicht? Ob Kleidchen oder T-Shirt und Hose, alles kann selbst produziert werden. Entweder entscheidet man sich dafür den für die Schultüte verwendeten Stoff auch für die Kleidung zu benutzen, oder man stimmt nur Farben und Design miteinander ab. Wie man sich auch entscheidet, die Arbeit am Ende lohnt sich. Für unsere Jungs empfehle ich ein Set aus T-Shirt und Short zu nähen, und für das Mädchen ein Kleidchen. Eine Anleitung zu einer Variante eines Kleides kannst du auf https://www.pattydoo.de/naehanleitung-kinderkleid-smoknaht finden. Diese Schritte werden mithilfe von Bildern verständlich erklärt. Auf der Seite von Freepatterns findest du weitere Ideen und Anleitung rund um Kinderkleidung.

Der Turnbeutel, wenn er anders als der Schulranzen aussehen soll

Als eine schöne Idee für ein mögliches selbstgemachtes Geschenk in der Schultüte halte ich einen Turnbeutel. Der ist einfach zu machen und dein Kind hat dann einen Ersatzturnbeutel. Zum anderen ist er auch ideal zum Verpacken in der Schultüte, da er faltbar ist. Ein kostenloses Schnittmuster findest auf https://magazin.snaply.de/wp-content/uploads/2018/06/A4-Frau_Fadenschein_Schnittmusteer_Turnbeutel_Josie.pdf, dieses muss nur noch ausgeschnitten und zusammengeklebt werden. Bei den Trägern kannst du kreativ sein und auch etwas anderes benutzen als Kordelschnur.

Das sind nun nur einige Ideen, die man in die selbstgenähte Schultüte packen kann. Es ist nur wichtig, dass dein Kind am Ende Gefallen an seinem ersten Schultag hat. Immerhin ist das ein wichtiger Tag in seinem Leben, da darf die Schultüte auch mehr bieten als nur Leckereien. Wenn du dich dazu entscheidest, die Schultüte an sich gemeinsam mit deinem Kind zu nähen, wird es ganz sicher noch besser in Erinnerung bleiben. Vielleicht erinnert man sich selbst an seinen ersten Schultag und seine Schultüte, wenn nun das eigene Kind an der Reihe ist.