Projektideen für Nähanfänger

21.05.2019

Viele wagen sich nicht ans Nähen ran, weil sie Angst davor haben, dass sie es nicht hinkriegen. Aber diese Angst kann ich dir nehmen. Niemand erwartet, dass man sich zu Beginn schon an schwierige Projekte herantraut wie zum Beispiel einen Mantel oder eine Jacke zu nähen. Es gibt vieles, was man ausprobieren kann, obwohl man noch nie etwas genäht hat. Im heutigen Blogeintrag verrate ich dir viele Projektideen, die jeder Nähanfänger meistern kann.

1. Der allbekannte Stoffbeutel

Mein erster Vorschlag ist, dass du dich einmal an eine Stofftasche herantrauen kannst. Dazu brauchst du kein spezielles Knowhow und auch benötigst du nicht viel Stoff. Es genügt lediglich, wenn du Stoff von ungefähr 40x35cm hast und das zweimal (Vorder- und Rückseite) und zweimal 7x67cm für die Henkel. Nur diese vier Stücke zusammennähen und schon hast du dein erstes selbstgenähtes Projekt.

2. Näh dir deine eigene Küchenschürze

Eine weitere Idee zum ersten Projekt wäre es dir selbst oder jemand anderem eine Schürze zu nähen. Möglicherweise ist das sogar einfacher als eine Stofftasche, da du keine doppelten Schnitte brauchst, außer für die Bindgürtel zum Zubinden. Du kannst dir Bilder zu Schürzen im Internet ansehen und dir so eine Form aussuchen, die deine Schürze auch haben soll. Falls du dir das freihändige Ausschneiden noch nicht zutraust, kannst du dir auf ein Stück Tapete oder Zeitung eine Schablone aufzeichnen und ausschneiden. Bei der Schürze kannst du dir auch aussuchen, ob du vielleicht eine Tasche draufnähst. Vielleicht werde ich ein DIY Tutorialpost schreiben wie man sich eine eigene Schürze näht. [PKK1] 

3. Kissenbezüge nähen

Eine andere leichte und schöne Idee ist es einen Kissenbezug zu nähen. Dabei kannst du dir nach Belieben den Stoff und das Muster selbst aussuchen. Achte aber darauf, dass die Maße für deinen Kissenbezug an allen Enden ungefähr 1,5cm mehr beträgt, da du immer etwas Platz für die Naht miteinberechnen musst. Was bei Kissenbezügen vielleicht das Schwierige sein könnte, sind die Knopflöcher, aber wenn du der Anleitung deiner Nähmaschine richtig folgst, sollte dies kein Hindernis darstellen.

4. Ein Tischset nähen

Eine weitere tolle Idee zum leichten Selbstnähen wäre es ein Platzset bzw. ein Tischset zu nähen. Dafür muss man kein Nähprofi sein. Je nach Belieben kannst du auch extra Fächer für das Besteck einnähen, aber dazu rate ich dir erst, wenn du dir etwas selbstsicherer bist. Anleitungen dazu kannst ganz leicht auf YouTube oder verschiedenen Handarbeitsblogs[PKK2]  (wie zum Beispiel auf https://www.diymode.de/tischsets-naehen/ )finden.

Mein allererster Nähversuch war es aus einem Kissenbezug ein Top zu nähen. Dazu musste ich nicht viel machen, sondern lediglich die untere Seite auftrennen und Träger dranzunähen. Wenn ich jetzt zurückblicke, erscheint es mir etwas peinlich auf so etwas stolz gewesen zu sein, aber ich war gerade mal 14 Jahre alt. Seitdem her nähe ich ab und zu richtige Kleidung von Null auf und es wird mir nie langweilig. Vielleicht entdeckst du auch den Spaß und die Freude am Nähen, und findest so heraus wozu du im Stande bist.

 

 [PKK1]redundant

 [PKK2]Hier bitte einen Link einfügen